MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.walter-nussel.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Aktuelles

31.03.2020 | Bayern

Ma▀nahmen: Corona

Hier finden Sie gesammelte Informationen der Bayerischen Staatsregierung auf einen Blick

Bitte klicken Sie unten auf den Reiter " Informationen zum Download" um zu den gesammelten Informationsblättern der Bayerischen Staatsregierung zu gelangen.

Stichwahlen als Briefwahl
Sehr geehrte Damen und Herren,
folgende Informationen zur Corona-Pandemie möchten wir Ihnen zur Kenntnis bereit stellen.

  • Das StMUK weist auf die einschlägige Internetseite des Kultusministeriums hin, die beständig aktualisiert wird:  www.km.bayern.de/coronavirus
  • Aktuelle Informationen sowie Telefonnummern der Info-Hotlines sind auch auf der Homepage des Bundeswirtschaftsministeriums zu finden: https://www.bmwi.de/Navigation/DE/Home/home.html
  • Des Weiteren versorgt Sie auch die Homepage des StMGP mit aktuellen Informationen zum Thema „Gesundheit und Pflege“:  www.coronavirus.bayern.de
  • Auch finden Sie einen Link des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, welcher eine laufend aktualisierte Übersicht zu den bereitgestellten Soforthilfen und den jeweiligen Kontaktstellen enthält, um die bayerischen Unternehmen bestmöglich über die Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren. https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/
  • Das StMWi informiert derzeit mit folgender Passage zum Thema Kurzarbeit:

Wird in Folge des Coronavirus eine vorübergehende Reduzierung der üblichen Arbeitszeiten notwendig, können betroffene Betriebe bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit Kurzarbeitergeld beantragen.

Darüber hinaus werden – wie von Bayern gefordert – erweiterte Kurzarbeitsregelungen umgesetzt. Im Einzelnen soll es folgende Erleichterungen geben:

·        Das Erfordernis, dass mindestens ein Drittel der Belegschaft vom Arbeitsausfall betroffen ist, wird auf eine Schwelle von 10 Prozent abgesenkt.

·        Die Sozialversicherungsbeiträge werden vollständig von der Bundesagentur für Arbeit übernommen.

·        Auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden wird teilweise oder vollständig verzichtet.

·        Auch Leiharbeitnehmer können Kurzarbeitergeld beziehen.

·        Wie bereits am 29. Januar 2020 von der Bundesregierung beschlossen, soll im gleichen Zug eine Verlängerung des Kurzarbeitergeldbezugs von 12 auf 24 Monate ermöglicht werden.

Diese erweiterten Regelungen sollen rückwirkend zum 01. März 2020 in Kraft treten. Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist die Antragstellung bereits jetzt möglich.

Alle Informationen zum Kurzarbeitergeld, ihre zuständige Arbeitsagentur sowie eine Online-Anzeige- bzw. eine Antrags­funktion finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

Allen anfragenden Unternehmen ist als guter Überblick die Homepage https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/ zu empfehlen. Sie wird laufend aktualisiert und enthält sämtliche Informationen und Kontaktadressen für die Maßnahmen auf Landes- und Bundesebene.