Aktuelles

Zur Übersicht

27.06.2019 | Büro WN/MZ | München/Erlangen-Höchstadt

MdL Nussel: Erlangen-Höchstadt bekommt hauptamtlichen Intergrationslotsen

Das Innenministerium fördert die Stelle.

Im Landkreis Erlangen-Höchstadt soll es künftig eine oder einen hauptamtlichen Integrationslotsen geben. Das Innenministerium fördert den Landkreis dabei mit bis zu 60.000 Euro. Dies teilt der Stimmkreisabgeordnete für Erlangen- Höchstadt im Bayerischen Landtag, Walter Nussel (CSU) mit.


Bild: Landratsamt Erlangen-Höchstadt (c) Katharina Gumbrecht
seine positive Entscheidung und erläutert: „Wer in einem fremden Land komplett neu anfangen muss, hat zunächst überall auf der Welt viel zu bewältigen. In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder erfahren müssen, dass es dabei an Hilfe für die Geflüchteten selbst, aber auch an Koordination der vielen ehrenamtlichen
Initiativen in der Integrationsarbeit mangelt. Wir wollen aber, dass Menschen, die durch Flucht oder Vertreibung nach Bayern gekommen sind und nach ihrer Anerkennung dauerhaft bei uns bleiben werden, hier bestmöglich unterstützt und schnell Teil unserer Gesellschaft werden können.“

Mit hauptamtlichen Integrationslotsinnen und Integrationslotsen stellt der Freistaat den vielen ehrenamtlich in der Integrationsarbeit Engagierten hauptamtliche Unterstützung zur Seite. Ziel ist es, Hand in Hand mit den Kommunen beste Bedingungen für das Gelingen von Integration in Bayern zu schaffen. So können ehrenamtlich Tätige sich mit allen Fragen rund um die Themen Integration und Asyl an diese zentralen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner wenden. Die  Integrationslotsinnen und Integrationslotsen decken auch die Aufgaben der früheren Ehrenamtskoordinatoren Asyl mit ab.